Ein erster Bericht aus der AG "Hundeführerschein"

Zusammen mit seinem Frauchen, Frau Reiff, macht Schlumpf seit Juli 2017 die Ausbildung zum Pädagogik-Begleithund-Team beim Münsteraner Institut für Therapeutische Fortbildung und Tiergestützte Therapie (MITTT, www.mittt.de).

Derzeit wird sein Einsatz in der AG "Hundeführerschein" erprobt.

 

Aber lassen wir Schlumpf selbst zu Wort kommen:

Hallo Fellfreunde,

hier schreibt euer Schlumpf, der angehende "Schulhund" der Söhre-Schule.

Heute will ich euch mal ein wenig aus meiner tollen AG "Hundeführerschein" berichten:

Seit Februar 2018 treffe ich mich immer montags mit zwölf netten Schülerinnen und Schülern aus dem Jahrgang 5. Dort lernen wir gemeinsam viele tolle Tricks, wie zum Beispiel das "Pfotegeben", die "Acht" oder "Bellen auf Kommando".

Ganz nebenbei lernen die Schülerinnen und Schüler auch noch vieles zum Wesen des Hundes sowie zur Pflege, Haltung und zur Erziehung. Und ich werde ganz nebenbei für meine Prüfung trainiert, denn da muss ich auch ganz viele Kunststücke können und zum Beispiel auch mal längere Zeit still auf meinem Platz liegen.

Vor den Osterferien haben wir unser Können zum ersten Mal vor einem kleinen Übungspublikum, der Klasse 5a, präsentiert. Und ich glaube, ich trage nicht zu dick auf, wenn ich hier stolz verkünde, dass es ziemlich gelungen war!

 Aber seht selbst:

Julian (5d) gibt mir ein Leckerli durch die Futter-Rutsche

Lilly (5d) lässt mich die "Pfote geben"

Sami (5d) lässt mich das "Katapult" bedienen

Dell (5a) nimmt mich an der Leine und führt mich

Isa (5d) zeigt das Kommando "Schlaf" und legt ihren Kopf auf mir ab

Zurück