Kreatives unter dem Motto „Grenzenlos und Miteinander“

Nach dem gelungenen Start der Reihe „Söhre-Schule kreativ“ im Jahr 2018 präsentierten auch in diesem Jahr mehr als 120 Schülerinnen und Schüler unter Leitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer unter dem Motto „Grenzenlos und Miteinander“ erfolgreich Ergebnisse ihrer Arbeit aus Unterricht und Arbeitsgemeinschaften.

Das Atrium der Söhre-Schule war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Schülerinnen und Schüler des Neigungsbands Chor das diesjährige Motto auf Buchstabenschildern präsentierten und die Gäste musikalisch begrüßten. Nach der Anmoderation der charmanten wie kompetenten Moderatorinnen Anouk Jähnig, Florence Bouchon und Hanna Berlinger aus dem Jahrgang verbanden anschließend unter dem assoziationsreichen Titel „Schwärme“ Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6c auf phantasievolle Weise Tanz, Bewegung und Musik miteinander. Im Anschluss demonstrierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10d im „Handclap-Challenge“ eindrucksvoll, wie gut sich mit Hilfe von Kunststoffbechern und Klatschen komplexe Rhythmen realisieren lassen.

„Märchen mal anders“ inszenierte anschließend der Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel 10, indem er aus den Versatzstücken Grimm’scher Märchen eine amüsante Krimihandlung machte. Moderne Moves und Sounds präsentierten Schülerinnen und Schüler der 7a mit ihrem Tanz „Colors“ sowie die Rockband der Schule mit einer energetischen Version von Offsprings „Hit that“, bevor die Musiklehrerin Katrin Putz-Oelemann das Publikum nach dem gemeinsamen Kanon „Gaudeamus“ in die Pause entließ.

Den zweiten Teil des Programm eröffnete die Klasse 5a, die unter dem Titel „Pyramiden“ eine im Sportunterricht erarbeitete Akrobatik-Choreografie präsentierte, die eindrucksvoll unter Beweis stellte, zu welch außergewöhnlichen Leistungen man gemeinsam imstande ist. „Somewhere over the rainbow“ wurde das Publikum anschließend von der Chor-AG entführt, zu der im Anschluss die Schülerinnen und Schüler des Frankreich-Austauschs sowie des Neigungsbandes Chor stießen, um gemeinsam stimmungsvolle Versionen der Stücke „Si jamais oublie“ der Sängerin Zaz und „We are the world“ zu Gehör zu bringen.

Nachdem die Lehrerband ein souliges „Unchain my heart“ zum Besten gegeben und der Wahlpflichtkurs 9 im Ministück „Social run“ sich kompetent dem Zwischenmenschlichen gewidmet hatte, beschlossen alle an diesem Abend tätigen Musiker und Instrumentalisten mit ABBAs „Thank you for the music“ das abwechslungsreiche Programm.

Damit der Abend zu einem gelungenen und erfolgreichen werden konnte, sorgten für das richtige Licht, den guten Ton und ergänzende bewegte Bilder die Audio- und die Video-AG, für leckeres Catering und erfrischende Getränke die Klasse 9g und der Förderverein sowie für das Gefühl der Sicherheit im Ernstfall die Schulsanitäts-AG.

Allen Beteiligten sei für ihre Darbietungen, Leistungen und Engagement herzlich gedankt.

 

 

Moderatorinnen und Schulleiter begrüßen das Publikum

"Schwärme" - Bewegung und Musik

 

 

Zurück