Jugendforum im Bürgerhaus in Lohfelden

Was sagen eigentlich Politiker zu den Fragen, die Jugendlichen auf den Nägeln brennen? Antworten darauf lieferte das Jugendforum im Bürgerhaus Lohfelden. Rund 120 Schüler der 9. Klassen der Söhre-Schule, die meisten zwischen 14 und 15 Jahren alt, nutzten die Chance ihre Fragen zu stellen. 

„Wir wollen zeigen, dass auch Jugendliche schon politisch mündig sind und gleichzeitig bei ihnen ein Demokratieverständnis schaffen“, erläutert Nils Torbohm vom Jugendbildungswerk das Ziel der Veranstaltung. Dafür wurden Politiker aller Parteien mit Chancen auf Einzug in den Landtag eingeladen. Bis auf die Liberalen schickten alle mindestens einen Vertreter. An jeweils einem eigenen Tisch standen sie den Jungen und Mädchen Rede und Antwort. Jeweils nach einer Viertelstunde wurden die Plätze gewechselt.

Auch wenn hier keine Stimmen für die anstehende Landtagswahl gewonnen werden konnten, durften die Schüler vor und nach den Gesprächen schon mal bei einem Urnengang über die von ihnen favorisierte Partei abstimmen. 

Bei den anwesenden Politikern kam das Jugendforum gut an. „Die Schüler waren sehr gut vorbereitet, viele hatten sogar Parteiprogramme gelesen oder beim Wahl-o-mat mitgemacht“, berichtete beispielsweise die Landtagsabgeordnete Manuela Strube. Bildung, Digitalisierung und Migration waren die wichtigsten Themen an diesem Tag. 

Auch Kreisschulsprecher Lukas Mühlbauer zeigte sich sehr zufrieden. „Wir können aus unserem Alltag berichten und die Politiker nehmen uns ernst“, freute er sich. „Politik“, so betonte er, „muss für Jugendliche wieder greifbarer werden.“

In Vorbereitung auf die Veranstaltung konnten die Schüler beim „Aktionbound“ – einer digitalen Schnitzeljagd – ihr Wissen zu Themen wie Demokratie, Landtag, Verabschiedung von Gesetzen, Landtagskandidaten und Parteien beweisen. Die Gewinner erhielten eine Einladung nach Wiesbaden in den Landtag. Andere Schüler wiederum filmten die Veranstaltung und führten Interviews, im Rahmen eines Medienprojekts.   

 

Diese Politiker standen den Schülern Rede und Antwort:

Malte Fehling (Freie Wähler), Florian Kohlweg (AfD), Siegfried Kopperschmidt (Grüne), Alexander Lorch (CDU), Juri Stölzner (Grüne), Manuela Strube (SPD), Oliver Ulloth (SPD), Frank Williges (CDU) und Tim Zborschil (Linke). 

Gespannt auf die Politiker: Rund 120 Schüler der 9. Klassen der Söhre-Schule nahmen am Jugendforum im Bürgerhaus Lohfelden teil.

Hier wurde gewählt: Jutta Hambrock und Nils Torbohm vom Jugendbildungswerk des Landkreises Kassel an den Wahlurnen.

„Politik muss für Jugendliche wieder greifbarer werden“, betont Kreisschulsprecher Lukas Mühlbauer.

Auch vor der Kamera der Schüler mussten die Politiker Rede und Antwort stehen.

(Fotos: Bernhard)  

Zurück