Vielfältige Aktivitäten während der Projekttage

An der Söhre-Schule gab es wieder viele angebotene Aktivitäten während der Projekttage im Juni 2019, von denen einige hier exemplarisch vorgestellt werden.

Im Projekt „Lesen und Gestalten“ bei Frau Ude, Frau Feindt und Frau Kuhaupt gestalteten die Schülerinnen und Schüler ein Plakat oder einen Schuhkarton mit einer Szene aus einem von ihnen gelesenem Buch. Dabei verwendeten sie bunte Farben, Pappmaché, bestückten Kartons mit Gegenständen, zeichneten und malten mit viel Fantasie und Freude. Jedes Kind stellte somit ein anderes Buch vor und zeigte, wie es sich eine bestimmte Szene aus dem Buch vorstellte. Die Produkte waren vielfältig und konnten sich sehen lassen.

Ebenfalls praktisch und handwerklich geschickt ging es bei dem Projekt „Wasser-Raketenflitzer“ von Herrn Pittner zu. Die Schülerinnen und Schüler fertigten aus zuvor gesammelten Tetrapaks Autos, die sie mit Styroporrollen als Räder bestückten und die dann durch Luftballonantrieb tatsächlich fuhren. Alle Modelle wurden bemalt und so unterschiedlich bunt gestaltet. Außerdem wurden Wasserraketen hergestellt, die durch die Luft fliegen konnten und von denen einzelne mit Fallschirmen aus Tüten landeten.  Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Werkzeug und Maschinen auf spielerische Weise.

Fantasie war auch im Projekt von Frau Opel, Frau Müller und Frau Letz-Neumann gefragt, denn hier gestalteten Schülerinnen und Schüler T-Shirts nach ihren Vorstellungen, indem sie diese mit Textilfarben bemalten. Damit die Farben auch das Waschen überstehen, wurden die T-Shirts nach dem Bemalen gebügelt. Eine zweite Gruppe in dem Projekt hatte mit Batikfarben gearbeitet bzw. Textilfarbe mit heißem Wasser gemischt und auf diese Weise tolle farbenfrohe Ergebnisse erzielt. Für die Schülerinnen und Schüler war es auch bedeutsam, die T-Shirts mit Ihrem Namen oder mit dem der besten Freundin zu verzieren. So schufen die Kinder ein bleibendes Produkt aus den Projekttagen.

Da Thema „Hund“ wurde in dem Projekt von Frau Reiff in Theorie und Praxis behandelt, denn hier konnten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde bekommen, indem sie mit dem Schulhund Schlumpf arbeiteten und einiges Wissenswertes über Hunde erfuhren, wie z.B. über den Körperbau oder Erste Hilfe für den Hund. Die Schülerinnen und Schüler übten Tricks mit Schlumpf und erarbeiteten Kunststücke mit dem Schulhund. Ihr Wissen aus dem Projekt präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann durch eine Fotowand und eine Präsentation, die ihre Begeisterung für die Arbeit und das Lernen mit dem Tier ausdrückten.

Frau Putz-Oelemann bot wieder ihr beliebtes Projekt „Chor“ an, in dem die Schülerinnen und Schüler Stimmübungen machten und lernten zweistimmig zu singen, dabei aufmerksam aufeinander hörten und den Signalen der Chorleiterin folgen lernten. Mit viel Freude übten die Kinder für die Präsentation  die Lieder „Sucker“ und „Shallow“ ein. Für die Kinder war es ein Erfolg, viel Applaus nach der Präsentation zu bekommen.

Ein Projekt der Sprachen war u.a. die „Big Challenge 2019“, an der Söhre-Schule von Frau Stern aus dem Fachbereich Englisch organisiert. Dabei handelte es sich um einen internationalen Online- Sprachenwettbewerb in Europa, der offen für alle Schulstufen war und an dem über 620.000 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, die ihr sprachliches Können und Wissen in den Bereichen Schreiben, Hör- und Leseverstehen beweisen mussten. Hessenweit haben unsere Schüler dabei sehr gut abgeschnitten: Angelo Hamilton West-Croxatto aus der 7a gewann hessenweit, landesweit belegten die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7a die Plätze 1-22, aber auch die Klassen 5b, 8a und 9d haben sehr gut im Vergleich abgeschnitten. Ein großes Lob an die Schülerinnen und Schüler!  

Fahrzeuge aus Milchtüten

Frau Stern und Angelo Hamilton West-Croxatto aus der 7a

Singen mit Frau Putz-Oelöemann

Literatur im Schuhkarton

Schülerinnen und Schüler im Projekt mit Schulhund "Schlumpf"

Zurück