Schüler*innen der Söhre-Schule in Lohfelden engagieren sich für die Ukraine

Nachdem am Freitag die 9. und 10. Klassen der Söhre-Schule ein (Friedens-) Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine gesetzt hatten, wollten auch die jüngeren Schüler*innen einen Beitrag zur Hilfe der Menschen in der Ukraine leisten. 

So hatten sich einige Achtklässler entschlossen, Spendengelder für die Ukraine zu organisieren, die sie  in den Pausen mit einer Spendenbüchse und einem selbst entworfenen Infoposter bei Schüler*innen und Lehrkräften sammelten . Im Laufe einer Woche kamen so 117,78 € zusammen! Danke an alle Spender*innen!

Kinder der Fair-Trade-AG präsentieren ihre Spende für die Ukraine

Um diese Aktion zu unterstützen, beschlossen die Mitglieder der Fair Trade AG der Söhre-Schule, ebenfalls etwas für die Ukraine zu tun. Die durch den Verkauf von fair gehandelten Süßigkeiten eingenommenen Spenden gehen eigentlich an ein Kinderheim in Indien. Da die Not aber aktuell in unmittelbarer Nähe so groß ist, beschlossen die Mitglieder nach Rücksprache mit dem Schulleiter und dem Pfarrer der Diözese Gießen, 500 € an eine Hilfsorganisation zu spenden. Das Geld ist bereits überwiesen. „Danke“ all den fleißigen Schüler*innen der AG, die den Verkauf in den Pausenzeiten betreiben!

 

Zurück