Einwahl zur zweiten Fremdsprache an der Söhre-Schule Lohfelden

Die Schüler des gymnasialen Bildungsgangs und Schüler aus der Förderstufe des Jahrgangs Sechs, die in ihrem nächsten Schuljahr Französisch als zweite Fremdsprache anwählen möchten, werden jährlich im März  durch einen  „Romanischen Tag“ über die zweite Fremdsprache informiert und spielerisch an das jeweilige Fach herangeführt.
In einer Doppelstunde wird Französisch durch drei Kolleginnen an drei Stationen vorgestellt:

  1. Die Kinder singen mit Gitarre begleitet ein Lied mit viel Bewegung, bei dem es um Zahlen geht, die so spielerisch ein erstes Mal geübt werden.
  2. Französische bereits bekannte Wörter werden gesammelt, einige neue hinzugelernt und zu einem kleinen szenischen Spiel verdichtet. So entsteht mit wenigen Worten ein kleines Stück, das in einer Schulklasse spielt.
  3. Durch Malen von Farben und Tieren sowie einigen Zahlen werden an der dritten Station schon optisch unterstützt erste französische Wörter geschrieben und gesprochen.


Darüber hinaus werden die Kinder über formale Vorgaben wie Anzahl der Arbeiten, Bedeutung der Wahl einer zweiten Fremdsprache, Aufwand für Vokabellernen und die Wichtigkeit des Lernens grammatischer Regeln informiert.
So sollen die Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß erfahren, dass sie schon erste Wörter Französisch lernen können.
Parallel dazu wird Latein in einer Doppelstunde vorgestellt. Hier gibt es wichtige Informationen zu Inhalten und Organisation, aber auch viel Spaß an verschiedenen Stationen, unterstützt von einigen Siebtklässlern. Auf diese Weise lernen die Kinder etwas über römische Kultur und das Leben, aber auch erste Formen der Verben und ihrer Konjugation. Wie im Unterricht  werden kleine Texte übersetzt, am Schluss gibt es sogar einen kleinen Test. Untermauert wird die Lateinstunde durch Anschauungsmaterial, das Schüler besonders mögen.
In einer weiteren Doppelstunde wird Spanisch vorgestellt. Es werden in einem interessanten Rahmen Fragen beantwortet und über das Fach informiert. Es wird auf formale Vorgaben verwiesen, die Bedeutung des Vokabellernens und der Verbkonjugationen sowie des Lernens der grammatischen Regeln werden den Schülerinnen und Schülern erläutert. Die Kinder lernen schon sich vorzustellen und Wörter im Vergleich mit anderen Sprachen abzuleiten. Das gemeinsame Lesen kurzer Texte rundet die Informationsveranstaltung ab.
Der Romanische Tag ist eine wichtige Aktion an unserer Schule, um die Schülerinnen und Schüler zu informieren und sie zum ersten Sprechen in der anvisierten Fremdsprache anzuhalten.
Eine Elterninformation zur Wahl der zweiten Fremdsprache findet jeweils im April in der Söhre-Schule statt: Die Gymnasialzweigleiterin, Frau Kaufmann, informiert gemeinsam mit den Fachvorstehern der Fächer Französisch, Latein und Spanisch  über die zweite Fremdsprache. Gleichzeitig wird es Raum für Fragen seitens der Eltern geben.

Petra Fadell, Fachvorsteherin Französisch/ Spanisch