Pädagogisches Profil

Die Söhre-Schule Lohfelden bietet seit 1972 ein wohnortnahes Bildungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Söhre-Region, insbesondere der Gemeinden Lohfelden, Söhrewald und Fuldabrück-Bergshausen. Zur Zeit werden ca. 950 Schülerinnen und Schüler von über 70 Lehrerinnen und Lehrern in 41 Klassen unterrichtet.
Die Schule koordiniert ihre Arbeit eng mit dem Schulverbund Kassel-Ost einschließlich der Herder-Schule als gymnasialer Oberstufe sowie im Schulverbund mit den zuführenden Grundschulen der Gemeinden Lohfelden, Söhrewald und Fuldabrück.
Seit der Umwandlung von einer integrierten in eine kooperative Gesamtschule im Jahr 2002 stellt die Förderstufe in den Jahrgängen 5 und 6 eine bewährte Gelenkstelle für die Schullaufbahnorientierung in Richtung Haupt- und Realschulzweig dar. Daneben bietet die Schule einen durchgängigen gymnasialen Bildungsgang für die Jahrgänge 5 bis 10 an.

Um unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf weiterführende Bildungsgänge, ihre berufliche Ausbildung und kommende Herausforderungen des Lebens vorzubereiten, stellen wir den Erwerb methodischer Kompetenzen im Sinne des „Lernen Lernens“ in den Vordergrund der pädagogischen Bemühungen. Dabei spielen Binnendifferenzierung, Individualisierung des Lernens, kooperative Lernformen sowie ergänzende Angebote in Form von in Lernzeiten integrierten Förderunterrichten und nachmittäglichen AGs eine bedeutsame Rolle.

Neben dem Pflichtunterricht legt die Söhre-Schule zum Zweck des Erwerbs bedeutsamer Schlüsselqualifikationen einen besonderen Schwerpunkt auf Werte-Erziehung und soziales Lernen. Letzterem liegt ein anspruchsvolles Konzept zugrunde, welches unterschiedliche Bausteine wie regelmäßige Klassenratsstunden, Schüler-Mediation, Streitschlichter-Ausbildung und die Umsetzung des Trainingsraum-Konzepts beinhaltet.

Unsere Schule soll Lernort und Lebensraum sein. Auch deshalb pflegt die Söhre-Schule eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl zwischen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde als auch mit ihrem Umfeld, mit den Gemeinden, mit Kirche, mit Vereinen, Gewerbetreibenden, und Bildungseinrichtungen der Region.


Zum aktiven Schulleben an der Söhre-Schule zählen unter anderem:

•    Projekttage und -wochen
•    Autorenlesungen
•    Klassenfahrten, Studienfahrten und Exkursionen
•    eine Baumpflanzaktion des jeweiligen neuen Jahrgangs 5
•    Jahrgangsmeisterschaften in verschiedenen sportlichen Disziplinen (Schulstufenmeisterschaften)
•    Arbeitsgemeinschaften, wie z. B. Theater, Schülerzeitung, Musikgruppen, Schach, usw.
•    Theateraufführungen, Konzerte
•    eine engagierte Schülervertretung
•    der beliebte Weihnachtsbasar des Fördervereins

Die Söhre-Schule verfügt über modern ausgestattete, helle Räumlichkeiten, welche das vielfältige Schulleben prägen. Dazu gehören:
 
•    Mensa
•    Cafeteria
•    Bibliothek
•    Spielothek
•    Schüleraufenthaltsräume
•    Atrium mit Bühne
•    Lehrküche, Werkstatträume und Maschinenraum im Bereich der Arbeitslehre
•    PC-Räume
•    Trainingsraum (zum Erlernen sozialer Kompetenzen)
•    Räume für Musik, Kunst und Theater sowie ein Theatersaal
•    Hartplatz (mit Fußballtoren)
•    Schulgarten