Fahrbegleiter an der Söhre - Schule

Seit 2008 werden Schülerinnen und Schüler unserer Schule in Zusammenarbeit mit der KVG als Fahrbegleiterinnen und Fahrbegleiter ausgebildet. Die Ausbildung zählt zum festen Bestandteil des „Sozialen Lernens“ an der Schule.
„Wir sind Vorbilder“, „Wir arbeiten als Team“, „Wir handeln überlegt“. Das sind die wichtigsten Leitsätze für die neu ausgebildeten Fahrbegleiterinnen und Fahrbegleiter der Söhre-Schule, die sich für mehr Sicherheit in den Schulbussen und Straßenbahnen engagieren wollen. Dazu nehmen jährlich Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 an einem mehrtägigen Ausbildungskurs teil.
Dieser wird von der Kasseler Verkehrsgesellschaft in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Nordhessen vorbereitet und durchgeführt. Zu der Ausbildung gehörten z.B. das Erkennen und Einschätzen von problematischen Situationen, sicheres und freundliches Auftreten sowie die richtige Streitschlichtung in Schulbussen und Straßenbahnen. „In den Bussen ist viel los. Oft gibt es Auseinandersetzungen. Die Busse sollen Mittel zum Zweck sein, niemand sollte gemobbt werden.“, so eine unserer Fahrbegleiterinnen.
Für ihr soziales Engagement und ihre Einsatzbereitschaft werden die Jugendlichen in der Mensa der Söhre-Schule mit einem Teilnahmezertifikat und einem Fahrbegleiterausweis geehrt. Dabei sind neben den Verantwortlichen der Kasseler Verkehrsgesellschaft und der Polizei auch immer hochrangige Vertreterinnen und Vertreter des Landkreises sowie der Gemeinde Lohfelden anwesend, die das Projekt seit Anbeginn wohlwollend unterstützen und begleiten.
Ansprechpartner und Betreuer für die Schülerinnen und Schüler ist Axel Theis, Leiter der Förderstufe.

Gruppe der Fahrbegleiter